header niedrig

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

Ich freue mich über ihr Interesse an der Feuerwehr Krauchenwies und unserer Arbeit. Auf den folgenden Seiten möchten wir uns, unsere Aufgaben und unsere hierfür zur Verfügung stehende Technik kurz vorstellen. Auch informieren wir hier über unsere Einsätze.

Haben wir ihr Interesse geweckt? Gerne dürfen Sie uns auch im richtigen Leben besuchen und unser Team verstärken: info@feuerwehr-krauchenwies.de hier erhalten Sie weitere Informationen.

Es grüßt Sie herzlich
Robin Damast
Kommandant

10 Februar 2020

3 Einsätze in 3 Tagen

3 Einsätze in 3 Tagen

Am Freitag bekam ein Bewohner eines Wohncontainers beim Bahnhof Besuch. Als der Besuchte nicht öffnete wurde die Polizei und Feuerwehr alarmiert. Die Tür musste geöffnet werden und man fand den Bewohner tief schlafend im Bett. Im Einsatz waren die Abteilungen Krauchenwies und Ablach.

Am Samstagnachmittag kam auf der Kreisstraße Laiz - Göggingen, vor Göggingen, ein Fahrzeug von der Straße ab und kam vor einem Baum zum stehen. Die Alarmierung "Person eingeklemmt" bewahrheitete sich Gottseidank nicht. Die Fahrerin wurde nur leicht verletzt, das Fahrzeug war fast unbeschädigt. Im Einsatz waren die Abteilungen Ablach, Göggingen und Krauchenwies.

Sturmtief "Sabine" sorgte auch bei uns für Einsätze. Am Montagmorgen gegen 1.30 Uhr blockierten umgestürzte Bäume auf der Straße L 286 nach Ostrach die Durchfahrt. Mit den angrenzenden Wehren wurde sichergestellt, dass sich kein Fahrzeug im gefährdeten Gebiet aufhielt. Die Wehren sicherten daraufhin die Straßen Krauchenwies - Ostrach, Mengen - Mottschieß, Rulfingen - Weißes Kreuz - Hausen und Rulfingen - Rosna ab, bis die Straßenmeisterei Absperrmaßnahmen durchführte. Im Einsatz: Ablach und Krauchenwies.

09 Februar 2020

"Helfer-vor-Ort"-Gruppe etabliert

Krauchenwies/Sigmaringen: Krauchenwies hat seit dem 01.01.2020 eine „Helfer vor Ort“-Gruppe etabliert. Das sind ausgebildete Ersthelfer aus der gesamten Gemeinde Krauchenwies, sowie deren Teilorte Ablach, Bittelschieß, Ettisweiler, Göggingen und Hausen am Andelsbach.

Durch die Qualifizierung vieler Feuerwehrleute zum Sanitätshelfer war eine große Gruppe zusammengekommen, die nun im Ernstfall ausrücken kann. Manch ein ehrenamtlicher Helfer ist selbst vom hauptberuflichen Rettungsdienstpersonal. Dadurch ist eine professionelle Betreuung und Therapie von Anfang an gewährleistet.

Der entscheidende Vorteil im Ernstfall liegt darin, eine therapiefreie Zeit des Patienten überbrücken zu können. Die Helfer, die direkt aus der Gemeinde von ihrem Zuhause aus ausrücken, sind deutlich schneller beim Notfallpatienten vor Ort, als der Rettungsdienst, der entweder aus Sigmaringen, Mengen, Pfullendorf oder Meßkirch anfahren muss.

„Dem Patienten, der Reanimationpflichtig ist, und nur 5 Minuten bis zu einem irreparablem Hirnschaden bleibt, hat einen besonders großen Nutzen durch den zeitlichen Vorsprung“ sagt Andreas Enzenroß, Leiter der HvO-Gruppe Krauchenwies.

Die Malteser verfügen über ein eigenes HvO-Fahrzeug in Krauchenwies, das nebst Blauchlicht- und Signalanlage auch mit professionellen medizisches Equipment und Material ausgerüstet ist, welches im Notfall schnell zum Einsatzort gebracht werden kann.

Seit dem 01.01.2020 ist die „Helfer vor Ort“-Gruppe bereits schon 20 Mal durch die Integrierte Leitstelle Bodensee-Oberschwaben alarmiert worden.

Alle Helfer sind über digitale Melderempfänger ausgerüstet. Die Alarmierung erfolgt teilweise bereits schon, während der Anrufer noch mit dem Notrufsachbearbeiter telefoniert.

Auch für Sigmaringen wurde eine „Helfer vor Ort“-Gruppe der Malteser etabliert. Diese rückt dann aus, wenn in Sigmaringen kein freies Rettungsmittel mehr zur Verfügung steht und aus anderen Gemeinden anfahren muss.

31 Januar 2020

Kameradschaftsabend

Kameradschaftsabend

Am Samstag, den 25.01.2020 zogen 15 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Ablach ins Gerätehaus nach Krauchenwies ein. Das Leben bietet viele Möglichkeiten, sich gesellschaftlich einzubringen, immer wieder schenkt es uns Heldinnen und Helden des Alltags - danke an alle Kameradinnen und Kameraden.

<<  3 4 5 6 7 [89 10 11 12  >>  

Aus dem Feuerwehralltag

VU 190920 4
VU 190920 3
VU 190920 1
2020 07 04 VU Altes Haus 019a
2020 07 04 VU Altes Haus 002a
Flchenbrand Magendbuch 3
Flchenbrand Magenbuch 2

Verwendung von Cookies: Um die Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.