header niedrig

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

Ich freue mich über ihr Interesse an der Feuerwehr Krauchenwies und unserer Arbeit. Auf den folgenden Seiten möchten wir uns, unsere Aufgaben und unsere hierfür zur Verfügung stehende Technik kurz vorstellen. Auch informieren wir hier über unsere Einsätze.

Haben wir ihr Interesse geweckt? Gerne dürfen Sie uns auch im richtigen Leben besuchen und unser Team verstärken: info@feuerwehr-krauchenwies.de hier erhalten Sie weitere Informationen.

Es grüßt Sie herzlich
Robin Damast
Kommandant

23 Juni 2021

Schuppen brennt

Schuppen brennt

Zur Erholung hatte die Wehr allerdings wenig Zeit. Denn bereits am Dienstagmorgen, 22.06.21 gegen 6.30 Uhr kam der nächste Einsatz. Ein Holz- und Geräteschuppen am Waldrand Richtung Bittelschieß, weit außerhalb von Göggingen, brannte. Weil dieser in einer Senke lag, wurde der Brand sehr spät bemerkt. Als die Feuerwehr eintraf war der Schuppen, in dem Holz und Geräte lagerten, fast komplett abgebrannt. Es blieb nur noch den Brandschutt abzulöschen. Ein Hydrant in der Nähe versorgte die Einsatzstelle mit ausreichend Wasser. Im Einsatz waren der Löschbezirk 1 (Krauchenwies und Ablach) und 3 (Göggingen).

23 Juni 2021

Unwetter

Unwetter

Das Unwetter vom Montagabend, den 21.06.21 hat nicht nur in den umliegenden Gemeinden zu Schäden geführt, sondern auch in Krauchenwies. Insgesamt 10 Mal mussten die Abteilungen an diesem Abend ausrücken. Zahlreiche Wohnungen und Keller liefen hauptsächlich in Bittelschieß und Krauchenwies voll Wasser und mussten leergepumpt werden. Erst gegen Mitternacht waren die letzten Einsätze abgearbeitet.

02 Juni 2021

Arbeitsunfall mit Minibagger

Arbeitsunfall mit Minibagger

Glück hatte ein Mann in einem Wohngebiet in Krauchenwies. Bei Baggerarbeiten gab das bearbeitete Erdreich nach und ein Minibagger stürzte um. Dabei klemmte sich der 75-jährige Baggerfahrer seinen Fuß zwischen Mauer und Bagger ein. Bevor die eigentliche Rettung begann, musste der Bagger gegen abrutschen gesichert werden. Teile des Baggers wurden entfernt damit der Notarzt einen besseren Zugang hatte. Schließlich konnte der Mann befreit und ins Krankenhaus verbracht werden. Neben einer Unterschenkelverletzung hatte er noch eine Platzwunde am Kopf. Im Einsatz war der Löschbezirk I (Krauchenwies und Ablach) sowie der Rettungsdienst. Nach ein paar Tagen konnte der 75-Jährige das Krankenhaus wieder verlassen.

<<  1 2 [34 5 6 7  >>  

Aus dem Feuerwehralltag

Sammelaktion 3
2021 07 17 Sammelaktion Malteser 001
Hochwasser Juli 21 1
Hochwasser Juli 21 5
Hochwasser Juli 21 6
Hochwasser Juli 21 7
Hochwasser Juli 21 2

Verwendung von Cookies: Um die Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.