header niedrig

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

Ich freue mich über ihr Interesse an der Feuerwehr Krauchenwies und unserer Arbeit. Auf den folgenden Seiten möchten wir uns, unsere Aufgaben und unsere hierfür zur Verfügung stehende Technik kurz vorstellen. Auch informieren wir hier über unsere Einsätze.

Haben wir ihr Interesse geweckt? Gerne dürfen Sie uns auch im richtigen Leben besuchen und unser Team verstärken: info@feuerwehr-krauchenwies.de hier erhalten Sie weitere Informationen.

Es grüßt Sie herzlich
Robin Damast
Kommandant

23 Februar 2024

Rauchmelder ausgelöst

Angebranntes Essen löste am 23.02.2024 um 13:01 Uhr einen Vollalarm aus. Durch den ausgelösten Rauchwarnmelder in einer Wohnung im 2.OG eines Seniorenzentrums wurde die Feuerwehr Krauchenwies alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte konnte ein leichter Geruch nach angebranntem Essen wahrgenommen werden. Weitere Maßnahmen waren durch die Feuerwehr nicht erforderlich.

05 Februar 2024

Hauptversammlung Abteilung Krauchenwies

Kommandant Robin Damast konnte von zahlreichen Lehrgängen im vergangenen Jahr berichten. Die Abteilung Krauchenwies besteht aus 54 aktiven Mitgliedern, neun davon sind weiblich. Als große Sache bewertete er den Brandcontainer, der zusammen mit Sigmaringendorf zwei Wochen für verschiedenen Übungen zur Verfügung stand. Des weiteren ging er auf den aktuellen Stand der digitalen Funkumrüstung ein. Kreisweit soll die Software „Fireboard“ eingeführt werden. Da die Software mit unserer kompatibel ist dürfte die Umstellung kein Problem darstellen. Die immer größer werdende Flut von Vorschriften und Überwachungen von Gerätschaften ist von einer Person nicht mehr zu stemmen. Wie diese Aufgaben verteilt werden, stellte Kommandant Robin Damast vor.

Dazu gab für die verschiedenen Sachgebiete vom stellvertretenden Abteilungskommandant Felix Klawitter eine Übersicht mit den verantwortlichen Personen. Außerdem war Felix Klawitter für die Statistik zuständig. Der Löschbezirk 1 (Krauchenwies und Ablach) rückte zu insgesamt 78 Einsätzen aus. Extremes Wetter führte zu den meisten technischen Hilfeeinsätzen. So war das Unwetter am 11. Juli schon für 49 Einsätze verantwortlich. Dazu kamen Schneebruch und weitere Sturmeinsätze. Verkehrsunfälle und vier mittlere Bände sorgten für weitere Einsätze. Der Löschbezirk 1 hat derzeit 72 Mitglieder, 10 davon sind weiblich.

Auch bei der Jugendfeuerwehr Krauchenwies gibt es derzeit kein Nachwuchsproblem. Von 41 Kindern und Jugendlichen in verschiedenen Gruppen konnte Jugendleiterin Martina Kiesewetter berichten. 14 Proben, Ausflug, Gelbe Säcke verteilen, Berufsfeuerwehrtag und Teilnahme am Weihnachtsmarkt waren nur einige Punkte im Veranstaltungskalender des Nachwuchses. Beim Kreisjugendfeuerwehrzeltlager belegte eine Gruppe den zweiten Paltz bei der Lagerolympiade. Zusammen mit der Jugendfeuerwehr aus Hausen wurden über 400 Bäume gepflanzt.   

Bürgermeister Manuel Kern sprach von langen Berichten bei der Jugend und den Aktiven, was für ein großes Engagement spricht. Die Feuerwehr macht viel fürs Gemeinschaftsleben, stellte er weiter fest. Digitalisierung, Einführung der Sachgebiete und technische Aufrüstungen sind Zukunftsthemen, die angepackt werden. Ebenfalls das Thema Gerätehaus, das er als langwieriger Prozess bewertet, der transparent bleiben soll.

Weitere Grußworte kamen von Christine Steuer von der DRK-Bereitschaft Krauchenwies und von Rieken Kall von den Maltesern. Er konnte von 154 Einsätzen der Helfer vor Ort Gruppe Krauchenwies berichten.

16 Januar 2024

Stefan Gmeiner ist Verbandsführer

Stefan Gmeiner ist Verbandsführer

Am vergangenen Freitag, den 12.01.2024 hat unser Kamerad Stefan Gmeiner den Verbandsführer-Lehrgang an der Landesfeuerwehrschule  in Bruchsal erfolgreich abgeschlossen. Verbandsführer sind verantwortlich für die Führung von taktischen Einheiten, deren Stärke die eines erweiterten Zuges übersteigt. Voraussetzung für die Ausbildung zum Verbandführer ist die Qualifikation als Zugführer, welche Stefan bereits 2016 erhielt. Wir gratulieren Stefan zur erfolgreichen Ausbildung und wünschen allzeit ein  glückliches Händchen und gesunde Rückkehr aus Einsätzen.

Bild: Landesfeuerwehrschule, Bruchsal

[12 3 4 5  >>  

Aus dem Feuerwehralltag

2023 12 10 Weihnachtsaktion4
2023 12 10 Weihnachtsaktion3
2023 12 10 Unwetter4
2023 12 10 Unwetter7
2023 12 10 Unwetter3

Verwendung von Cookies: Um die Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.