header niedrig

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

Ich freue mich über ihr Interesse an der Feuerwehr Krauchenwies und unserer Arbeit. Auf den folgenden Seiten möchten wir uns, unsere Aufgaben und unsere hierfür zur Verfügung stehende Technik kurz vorstellen. Auch informieren wir hier über unsere Einsätze.

Haben wir ihr Interesse geweckt? Gerne dürfen Sie uns auch im richtigen Leben besuchen und unser Team verstärken: info@feuerwehr-krauchenwies.de hier erhalten Sie weitere Informationen.

Es grüßt Sie herzlich
Robin Damast
Kommandant

30 Juli 2018

Frontalzusammenstoß zweier Pkw an Kreuzung

Frontalzusammenstoß zweier Pkw an Kreuzung

An der Kreuzung L456 Bittelschieß/Ettisweiler ereignete sich am 30.07. ein Verkehrsunfall. Die Abteilung Bittelschieß wurde alarmiert. Von Krauchenwies wurde nur das Spineboard (Brett zur Personenrettung) benötigt. So wurde auch nur die Führungsschleife alarmiert, die mit dem LF 16 ausrückte. Als das Fahrzeug am Einsatzort eintraf, wollte der Notarzt das Dach abhaben. Da genügend Personal von Bittelschieß zur Verfügung war, brauchte keine Verstärkung von Krauchenwies nachgefordert werden.     

28 Juli 2018

Tierrettung auf dem Campingplatz

Tierrettung auf dem Campingplatz

Auf dem Campingplatz am Ablacher See wurde eine Schlange gesichtet. Der Abteilung Krauchenwies gelang es die Schlange einzufangen und an einer anderen, geeigneten Stelle wieder auszusetzen.

28 Juli 2018

Von der Türöffnung zum Verkehrsunfall

Am 27.07. wurde die Feuerwehr Krauchenwies früh morgens zu einer Türöffnung nach Göggingen gerufen. Auf der Anfahrt kam von der Leitstelle Oberschwaben die  Nachricht, dass sich die Sache erledigt hat. Aber bei einem Verkehrsunfall am Ortsausgang von Göggingen Richtung Meßkirch werde noch Hilfe benötigt. Der Fahrer war zwar nicht eingeklemmt, die Feuerweher half aber beim Retten aus dem Fahrzeug mit. Was war passiert? Ein 19-jähriger BMW-Fahrer befuhr die Bundesstraße 311 in Richtung Göggingen und kam kurz vor dem Ortsschild Göggingen aus bislang unbekannter Ursache mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er mit einem Sattelzug, der mit 19 t Schrott beladen war, zusammen. Der PKW wurde von der Straße geschleudert. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beträgt mindestens 70.000 Euro. Die Abteilungen Göggingen und Krauchenwies fingen auslaufende Betriebsstoffe auf, sicherten die Einsatzstelle und stellten den Brandschutz sicher. Ins Erdreich eingesickerte Öl musste von einer Firma ausgebaggert werden. Die Bundestraße war mehrere Stunden gesperrt.

<<  13 14 15 16 17 [1819 20 21 22  >>  

Aus dem Feuerwehralltag

2020 07 04 VU Altes Haus 019a
2020 07 04 VU Altes Haus 002a
Flchenbrand Magendbuch 3
Flchenbrand Magenbuch 2
ELW 2
ELW 1

Verwendung von Cookies: Um die Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.